Glücklich sein durch Möbel aus Handarbeit?

Glücklich durch Individualität

Du legst Wert auf Individualität und Qualität?

Du setzt eher auf zeitlose Möbel, statt sich ständig wechselnden Einrichtungstrends hinterherzujagen?

Dir gefällt der Gedanke ein Möbelstück, das exklusiv für dich angefertigt wurde - und keine Ware von der Stange - in deine persönlichen vier Wände zu stellen?

Wenn deine Antwort „Ja“ lautet, dann aus gutem Grund. Und du bist nicht alleine.

In diesem Artikel zeigen wir dir alle Aspekte, die einen individuellen Wohnraum ausmachen und welche Gründe dafür sprechen, sich im Detail mit seiner Einrichtung auseinander zu setzen.

Dein Zuhause ist dein ganz persönlicher Lebensraum. Dabei liegt es einzig an dir, ob du ihn mit liebevoll gefertigten Möbeln bestückst oder doch lieber auf die bekannten Ikea-Möbel zurückgreifst.

Er spiegelt dich und deine Individualität in etwa so wider wie dein Kleidungsstil.

Wer sich gerne im Detail mit seiner Einrichtung auseinandersetzt, neigt eher dazu etwas Außergewöhnliches zu kaufen. Das können teure Designermöbel oder Vintagemöbel vom Flohmarkt sein. Upcycling kombiniert dies, indem es Materialien mit Geschichte nimmt und kreativ von Hand zu etwas Neuem verbaut. Dabei sieht kein Möbelstück dem anderen gänzlich ähnlich. Jedes ist ein Unikat und wird mit größter Mühe und mit handverlesenen Rohstoffen speziell zu deinem eigenen neuen Schrank, der neuen Kommode oder dem neuen Bett. Natürlich wird dabei auf größte Qualität geachtet, sodass das Möbelstück, dass du heute kaufst, auch noch in 10 - ja auch 20 - Jahren solide in deinem Wohnzimmer steht. Selbst deine eigenen Gebrauchsspuren verleihen Ihnen dabei ihren eigenen Charme und erzählen jedem Betrachter deine persönliche Geschichte.

Weg von der langweiligen maschinell perfektionieren weißen Kommode aus Pressspan, bei dem jeder Kratzer - welche mit Kindern oder Katzen unvermeidlich werden - sofort auffällt und als Indiz des „Abnutzens“ gedeutet wird, hin zu einem Möbelstück bei dem sie weder richtig noch falsch sind, ja ihm sogar einen eigenen Charme verleihen. Auf eines kann man sich natürlich jedoch auch verlassen - setzt man auf robustes Massivholz, bekommt man robustes Massivholz.

Tatsächlich ist der Moderne Lebenswandel ist mittlerweile so auf Perfektion ausgerichtet, dass alle Makel als falsch angesehen werden. Dabei sind es gerade die Makel die etwas einzigartig und authentisch machen und etwas zu dem formen was es ist. Sie bekommen gerade erst ihren Wert dadurch.

Durch diese Lebenseinstellung wird alles auswechselbar und bis auf den Preis den man für das Bett gezahlt hat wirkt er nahezu wertlos. Selbst wenn es kaputt geht, weint man nicht dem Tisch, sondern dem Geld für einen Neuen hinterher. Diese Einstellung kann man ändern.

Zwar sagt man „mein“ Bett, „mein“ Tisch, „mein“ Zuhause, aber wie eignet man es sich wirklich etwas als sein eigenes an - wenn es einem nicht wirklich gehört? Wenn man notgedrungen das kauft, was am günstigsten ist, oder das, was gerade so die Freunde und Kollegen gut finden.

Ist dir das mal passiert? Du siehst einen Film, ein YouTube-Video oder bist bei jemandem zuhause und sagst „Hey das Regal habe ich auch!“. In Deutschland gibt es vielleicht 1000 Wohnungen die in ähnlicher Weise mit den selben Ikea-Möbeln eingerichtet sind. Daran ist nichts verwerflich, nur wenn du dich aktiv wirklich mit deiner Einrichtung auseinandersetzt, solltest du dich bei jeder Entscheidung fragen, „Will ich das mein Zuhause wie ein beliebiges Möbelhaus aussieht oder will ich ihm meine eigene individuelle Note und Authentizität verschaffen, damit ich mich wirklich Zuhause fühle?“

Du entscheidest, was in deinen vier Wänden steht und was in ihnen passiert. Vielleicht möchtest du ja eine Familie gründen oder hast schon eine. Du allein entscheidest, in welcher häuslichen Umgebung deine Kinder aufwachsen. Und ganz unabhängig davon liegt es einzig  an dir, auf welchem Bett du täglich etwa ein Drittel deines Tages verbringst, auf welchem Tisch du dein Frühstück und Abendessen, dein Weihnachtsessen und den Geburtstagskuchen von dir oder deines Kindes irgendwann isst.

 

Psychologischer Aspekt

Fakt ist, die Wohnung beeinflusst das eigene Wohlbefinden. So ist die beispielsweise schon Wahl der Farben und ihrer jeweiligen Ausstrahlung oft mit der Laune verbunden. Es ist durchaus schwieriger in einem tristen Raum gute Stimmung zu erlangen, als in einem hellen schön möblierten und dekoriertem Raum. Glaubst du nicht? Zum Vergleich: Bei Städten ist es ähnlich. Warum reisen wir überhaupt? Strände gibt es auch bereits an der Ostsee - wozu nach Spanien? -Schwimmen kann man sogar auch einfach im örtlichen Schwimmbad, Pizza oder Chinesisch essen kann man in jeder Stadt beim Lieferdienst, und Shoppen kann man auch im Internet und sich Gegenstände aus aller Welt vor die Haustür liefern lassen. Es geht um das Gefühl. Und deine Umgebung hat einen riesigen Einfluss auf deine Gefühle und dein Wohlbefinden. Warum also nicht alles daran setzen, aus deiner TÄGLICHEN Umgebung die bestmöglichen Vorraussetzungen zu schaffen, dass du dich wirklich in deinem eigenen ganz persönlichen ZUHAUSE wohl fühlen kannst?

Dabei gibt es noch eine wichtige Sache zu beachten: Egal ob neu eingezogen oder bereits jahrelang dasselbe zuhause, Holzmöbel sind zeitlos und passen fast in jede Wohnung. Das bedeutet: Die Investition die du heute machst, musst du morgen nicht mehr machen und es ist eine kleine Last weniger, die dich auf deinem Lebensweg begleitet. Denn Qualität bedeutet Verlässlichkeit. Und Verlässlichkeit bedeutet Sicherheit.

Also setze weiter auf Qualität und nicht Quantität, es lohnt sich wirklich viel mehr.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen